„Der Mord-Award“ live auf der Bühne!

Der Mord-Award

Liebe Zuhörerinnen,

wir sind wieder da, aber nicht im Radio, sondern live, vor Ort, mit Publikum, in der Rummels Perle, einer kleinen gemütlichen Kneipe in Kreuzberg in Berlin.

Das Prinzip ist dasselbe, wie immer: Wir haben dem geneigten Publikum eine Geschichte erzählt. Drei Zuhörer aus dem Publikum spielen mit und versuchen des Rätsels Lösung zu finden und dabei jede Menge Abenteuer zu erleben.

Wir starten am 16. Dezember 2015, 19:30 in der Rummels Perle in der Reichenberger Str. 47, 10999 Berlin. Kommt vorbei, macht mit, fühlt euch weihnachtlich!

…naja, fast. Denn diesmal laden wir zum „MORD AWARD“

Grausame Gräueltaten, schonungsloser Schrecken, zielgenaue Zerstörung! Alle 23 Jahre treffen sich die schlimmsten Schurken des Planeten an einem geheimen Ort zur feierlichen Verleihung des Mord-Awards!

Doch was passiert wenn sich auf diese Gala 3 Unschuldige verirren? Werden sie Opfer des finsteren Elektromagnetos oder der unberechenbaren Anonymouse? Oder werden sie vielleicht sogar das Böse höchstselbst besiegen?

Falls ihr noch zögert und euch wirklich nicht sicher seid, ob es lohnt sich diese Kunstwerke der Unterhaltung anzuhören, mag euch dieser kleine Beweis vielleicht von der Großartigkeit unseres Unterfangens überzeugen:

Comments

  1. David says

    Hach, was würde ich mich freuen, wenn das Radiorollenspiel noch mal wiederkommen würde. Ich muss immer wieder an die unterhaltsamen Stunden denken. Vor allem, wenn die Pen and Paper Runden bei RBTV sehe. Aber vermutlich ist das Radiorollenspiel mit all seiner Interaktivität sogar noch ‚ne Ecke aufwändiger zu produzieren.

    Aber auch wenn wir schon so lang nichts mehr von euch gehört haben hoffe ich, dass dieses Projekt irgendwann mal wieder in irgendeiner Form in Erscheinung tritt :)

Hinterlasse einen Kommentar zu Tom Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>